designplanLEUCHTEN

Moderner Vollzug mit Aussicht

Gesicherte Beleuchtung für die JVA Heidering
Deutschlands modernstes Gefängnis ließ sich das Land Berlin 120 Millionen Euro kosten. Drinnen herrschen Licht und Offenheit. Die Lichtlösungen verstärken diesen Eindruck: Die Leuchtenserien ABBY und QUADRING von designplanLEUCHTEN geben dem ökonomischen und lichten architektonischen Konzept von Architekt Josef Hohensinn Raum.
 
Bei Großbeeren liegt die modernste Justizvollzugsanstalt des Landes Berlin. Knapp vier Jahre nach dem ersten Spatenstich ist die neue Berliner Justizvollzugsanstalt Heidering offiziell eröffnet worden. Seit mehr als 100 Jahren habe es keinen vergleichbaren Gefängnisneubau für Berlin gegeben. Die Übernahme und Inbetriebnahme der Anstalt erfolgte bereits im Januar 2013. Nach einem Probebetrieb sollen voraussichtlich ab Ende Mai 2013 die ersten Gefangenen in die JVA verlegt werden. Die neue JVA hat vor allem den Zweck, Deutschlands größtes Gefängnis in Tegel zu entlasten, wo etwa 1500 Männer inhaftiert sind. Insgesamt stehen hier 648 zeitgemäße Haftplätze für erwachsene männliche Strafgefangene zur Verfügung. Die JVA gilt als eine der modernsten in Europa. Die Schaffung von räumlichen Voraussetzungen für einen sicheren, humanen Strafvollzug und optimale Arbeitsbedingungen bestimmen das Konzept für die JVA Heidering. Auf dem Gebäudekomplex mit 28.000 qm Nutzfläche gibt es, neben drei Wohngebäuden in X-Form, Gemeinschafts- und Infrastruktureinrichtungen wie eine Multifunktionshalle, drei Werkhallen, ein Schul- und ein Verwaltungsgebäude, eine Zentralküche, eine Veranstaltungshalle, verschiedene Sportanlagen sowie einen Andachtsbereich. Architektonisches Merkmal eine zentrale fast 300 Meter lange Vollzugsmagistrale, ein unbeheizter Flur, der alle Gebäude miteinander verbindet.
 
Lichtdurchflutete Flure, apfelgrün-, brombeer- oder türkisfarbige Böden und ein modernes Wohnkonzept mit Zellen, ähnlich wie Zimmer in Wohngemeinschaften, einer gemeinsamen Tee- und Waschküche und einem Aufenthaltsraum unterstützen eine freundliche, entspannte Atmosphäre.Die Häftlinge können sich hier frei bewegen. Statt einer blickdichten Mauer gibt es einen Doppelzaun, der den Blick nach außen ermöglicht. Die Sicherheit der JVA Heidering wird vor allem durch bauliche und technische Maßnahmen gewährleistet. Denn bei allem Komfort bleibt und ist es eine Justizvollzugsanstalt. Neben den Haftzellen werden Aufenthalts- und Sportbereiche, Werkstätten, Schulungsräume, Versorgungsabteilungen, Verwaltung, ärztliche und soziale Bereiche, Schleusen und Freiflächen gesichert. In allen Bereichen steht der Schutz der Öffentlichkeit,  Vollzugsbeamten und Angestellten an erster Stelle. Schwerpunkt bei der Planung im Bereich der Elektrotechnik war die vandalismussicherere Ausführung der Beleuchtung. ABBY und QUADRING von designplanLEUCHTEN sind solch robuste, u.a. für den Einsatz in den Gefängnisbereichen, entwickelte Leuchten. Sie erfüllen die besonderen Anforderungen an Bedienbarkeit, Robustheit, Ausbruch- und Zerstörungssicherheit bzw. suizid-hemmender Gestaltung und haben sich vielfach in der Praxis bewährt. Dank stabiler Konstruktion, hochwertiger Verarbeitung, einfacher Handhabung und zuverlässiger Funktion, ausgelegt auf maximale Lebens- und Einsatzdauer, sorgen die Leuchten im Alltag der Justizvollzugsanstalt Heidering für ein Mehr an Sicherheit in vielen Bereichen.
 
ABBY ist eine robuste JVA-Projektleuchte zur Wand- oder Deckenmontage. Die Leuchte besteht aus einem stabilen, verzinkten Stahlgehäuse. Dieses ist mit einem »PRECOAT« -Grundanstrich und einer chemisch beständigen und kratzfesten, weißen Pulverlackierung versehen. Die mit einer bauseitigen Dichtung verschließbaren Kabeleinführungen befinden sich ausschließlich auf der Rückseite. Zur Sicherheit gegen unbefugtes Verstecken von Gegenständen wurde bei dieser Leuchten auf den sonst üblichen Geräteträger verzichtet. Die Fassungen sind auf kleinen Stegen, das elektronische Vorschaltgerät direkt auf dem Stahlgehäuse montiert. Der klar-klare Lichtdiffusor aus UV-stabilisiertem Polycarbonat wurde gem. DIN EN50102 jedoch mit 100Joule Schlagenergie getestet und mit Torxx-Schrauben mit Sicherungsstift gegen unbefugte Eingriffe gesichert.
 
Die QUADRING ist eine schlagfeste und witterungsbeständige Antivandalenleuchte für Wand- oder Deckenmontage. Das Gehäuse besteht aus starkem, mit geringem Kupferanteil hergestelltem Aluminiumguss. Dieses ist mit einem »PRECOAT«-Grundanstrich und einer chemisch beständigen und kratzfesten weißen Polyester-Strukturlackierung versehen. Die mit einer bauseitigen Dichtung verschließbare Kabeleinführung befindet sich auf der Rückseite. Seitliche Kabeleinführungen sind vorgearbeitet. Zur einfachen Montage und Wartung der Leuchte ist die Anschlussklemmleiste über einen 3-poligen Steckverbinder mit dem leicht abnehmbaren Geräteträger verbunden. Der abnehmbare Geräteträger / Reflektor ist aus verzinktem 20-Gauge- Stahl hergestellt. Dieser ist mit einem »PRECOAT«-Grundanstrich und einer weißen Lackierung versehen. Der Lichtdiffusor aus klar- oder opalprismatischem, UV-stabilisiertem Polycarbonat, wird mit einer Gummidichtung versehen und mit Schrauben gegen unbefugte Eingriffe gesichert.
 
In den drei Wohngebäuden und deren Gemeinschafts- und Infrastruktureinrichtungen (z.B. Wasch- und Wohnküchen, Aufenthaltsräume), dem Verbindungsflur „Vollzugmagistrale“, Treppen, Fluren, Ein-, Ausgangs-  sowie Außenbereichen verstärken die extrem schlagfesten und vandalismussicheren Leuchten ABBY und QUADRING, in diesem sensiblen Bereich, den Eindruck von Offenheit. Schließlich tragen diese Leuchten-Serien mit ihrer Präsenz vor Ort ebenso mit Verantwortung für die Sicherheit der Beschäftigten, der Öffentlichkeit und der Insassen. Das schlichte, durchgängige Design passt sich dem architektonischen Umfeld an und schafft ein klares Erscheinungsbild.

www.designplanleuchten.de
zurück